ERLASER® WELD SCAN

Laserstrahlschweißen mit maximaler Produktivität!

ERLASER® WELD SCAN ist eine Entwicklung für das hochpräzise Schweißen kleiner und mittelgroßer Baugruppen mit maximaler Ausbringung. Die einzigartige, patentierte Maschinenkonstruktion mit einem Laserscanner und hochdynamischen Bewegungsachsen revolutioniert die Anwendungsmöglichkeiten des Laserstrahlschweißens von komplexen und komplizierten Baugruppen. Die Zelle ist für den Einsatz von Werkstückträgern vorbereitet. Die Zykluszeiten lassen sich damit nahezu auf die reine Schweißzeit reduzieren.

Innenansicht einer Laserschweißzelle <strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN<strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN: Werkstückträger und Aktorik für das Öffnen und Schließen

Merkmale der Systemtechnik sind:

  • ein neuartiges Maschinenkonzept für das Hochgeschwindigkeits-Remote-Schweißen mit einem 3D-Scanner (XY: 190 x 320 mm2, Z: +/- 70 mm)
  • die Einsetzbarkeit fasergeführter Laser hoher Strahlqualität (Strahlparameterprodukt SPP kleiner oder gleich 8 mm mrad)
  • eine hybride 7-Achsen-Kinematik mit Rotations- und Schwenkachsen für die Werkstückorientierung und die Komplettbearbeitung in einer Aufspannung
  • reduzierte Nebenzeiten durch ein Wechselsystem für Werkstückträger mit Doppelgreifer-Technologie
  • zwei Ausbaustufen für manuelle oder automatisierte Beladung

<strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN Laserschweißzellen integriert in eine Produktionsanlage <strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> AUTOMATION für Führungskästen

Die treibenden Kräfte für ERLAS diesen neuen Typ Laserschweißzelle zu entwickeln waren die Grenzen der Robotik bezüglich Geschwindigkeit und Genauigkeit. Wegen der Temperaturempfindlichkeit von Roboterarmen und bauartbedingten Bahnfehlern wurden Stumpfstöße vermieden, obwohl die Festigkeiten dieser Naht-Art am höchsten sind. ERLASER® WELD SCAN löst diese Probleme. Der 3D-Scanner positioniert sich an den Startpunkt einer Schweißnaht mit 70 Metern pro Minute. Die hybride Kinematik mit sieben Bewegungsachsen besitzt ein deutlich besseres Führungsverhalten bei Wiederholgenauigkeiten unter 0,05 Millimetern.

Umso größer die Anzahl von Schweißnähten für eine Anwendung ist, desto besser ist die Wirtschaftlichkeit. Größtmögliche Produktivität wird durch den Einsatz von zwei ERLASER® WELD SCAN Systemen erreicht, wenn diese in eine Fertigungszelle integriert und an eine Zuführung der Werkstückträger mit ERLASER® AUTOMATION angebunden sind. Eine aktuelle Anwendung mit 22 Schweißnähten wird mit einer Taktzeit von 9,5 Sekunden produziert, während eine Roboter-basierte Lösung mehr als 2 Minuten benötigen würde.

Beschickung einer Laserschweißzelle <strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN mit einem Werkstückträger<strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN: Bestückung eines Werkstückträgers mit Einzelteilen

Mit ERLASER® WELD SCAN herstellbare Baugruppen sind zum Beispiel Führungskästen, Schaltwalzen, Schaltgabeln, Pumpenräder, Getriebeteile, Auspuffteile oder Klemmhülsen.

Mit der Laserstrahlschweißzelle <strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN herstellbarer FührungskastenLasergeschweißte Schaltgabel: 6 Einzelteile, 12 Schweißnähte

Lasergeschweißte Schaltwalze: 7 Einzelteile, 12 SchweißnähteMit einer Laserstrahlschweißzelle <strong>ER</strong>LASER<sup>®</sup> WELD SCAN herstellbare Sitzschiene

Copyright © 2018

ERLAS Erlanger Lasertechnik GmbH · Kraftwerkstraße 26 · D-91056 Erlangen
Tel.: +49-9131-9066-0 · Fax: +49-9131-9066-66 · Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! · URL: www.erlas.de